Diabetes Charity-Gala 2020

Auf Grund der Corona-Pandemie wurde die geplante 10. Diabetes-Charity-Gala auf 2021 verschoben. Ganz ausfallen sollte sie jedoch nicht, deshalb wurde als Alternative ein digitales Angebot bereitgestellt. Ab dem 29.10.2020 wurden im digitalen Raum unter https://www.diabetesde.org/diabetes-charity-gala-2020 Grußwörter, Videos und Informationen zu den Spendenprojekten sichtbar.

Aufgenommen im Tipi am Kanzleramt, können Sie digital an den einleitenden Worten von Frau Mattig-Fabian, der Geschäftsführerin sowie dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Jens Kröger von diabetes DE teilhaben. 
Rund um das Thema: „Was bedeutet Corona für die Risikogruppe Menschen mit Diabetes“ berichten zwei Diabetiker aus ganz unterschiedlichen Altersgruppen über Ihre Symptome und Erfahrungen, die sehr verschieden sein können.

Im Interview hören Sie aus erster Hand von einem Typ-1- und einem Typ-2-Patienten, wie sich eine COVID-19 Infektion bei ihnen ausgewirkt hat.
Drei sehr persönliche Promi-Statements von Andrea Ballschuh (Moderatorin), Christoph Daum (Star- Fußballtrainer) und Harry Wijnvoord ( Kult TV- Moderater), geben einen Einblick, wie sie das Coronavirus - Jahr 2020 bis jetzt erlebt haben.
Das wichtigste sind aber auch in diesem Jahr die Menschen, die von einer Diabetes Erkrankung betroffen sind.

Aus diesem Grunde wurden trotz der maßgeblichen Einschnitte durch Corona, die Spendenprojekte voll realisiert. Um welche Projekte es sich handelt erfahren Sie in einem Video von diabetes DE – Deutsche Diabetes Hilfe.

Wir, von Almased freuen uns, auch in diesem Jahr wieder, die Aufklärung und Prävention zu unterstützen und unseren Beitrag zu leisten, um das Risiko an Diabetes zu erkranken zu minimieren.  

Seit über 30 Jahren forschen wir im Bereich der Stoffwechselfunktion und des Typ 2 Diabetes. Dabei liegt uns besonders die Verbesserung der Lebensqualität für Menschen mit Typ 2 Diabetes am Herzen. Wir haben herausgefunden, dass ein wichtiger Bestandteil die Aufklärung und Unterstützung der Menschen mit dieser Diagnose ist.

Es ist uns eine besondere Herzensangelegenheit, den Menschen mit Diabetes in der Gesellschaft eine Stimme zu geben und ihre Lebensqualität zu verbessern. Die tollen Projekte von diabetesDE unterstützen wir daher auch in diesem Jahr mit einer Summe von 25.000 Euro.

Anstatt der persönlichen Übergabe unseres Spendenchecks, wurde auch von uns ein kleines Spenden-Video bereitgestellt. Wir hoffen, dass wir auch Sie für die Chance begeistern können, dieser Volkskrankheit selbstständig Einhalt gebieten zu können und die Unterstützung für betroffene Menschen zu verbessern.

Wir freuen uns besonders über den ganzheitlichen Ansatz von diabetes DE, der sich auch in diesem Jahr in der Auswahl der Spendenprojekte wiederfindet. Die beiden tollen Projekte, die wir in diesem Jahr fördern, unterstützen Menschen und Kinder mit Diabetes, geben ihnen eine Stimme und helfen bei der Aufklärung. Lesen Sie hier in Kürze:

•    „Diabetes-Stimme“: Das Projekt beschäftigt sich mit der Thematik, Menschen mit Diabetes mehr Gehör in unserer Gesellschaft zu verschaffen. Jedermann kann sich, durch seine digitale Stimme, unter  www.diabetes-stimme.de  einbringen, um sich so für die Interessen von Menschen mit Diabetes einzusetzen und sich gesellschaftlich zu engagieren. So wird gemeinsam die Umsetzung wirksamer gesundheitspolitischer Maßnahmen gefördert.

•    „Diabetes in der Schule“:  Wie gehe ich damit um? Nicht selten entsteht schon in der Schule oder Kita eine Unsicherheit im Umgang mit Betroffenen. Wie ist trotz der Erkrankung eine Integration im Alltag möglich? Was trägt dazu bei, eine soziale Ausgrenzung zu vermeiden. Das Projekt soll die Grundlage dafür schaffen, dass Kinder und Jugendliche mit Diabetes gleichberechtigt in den Alltag von Kita und Schule integriert werden können.

Wer selbst die Aktivitäten von  diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe unterstützen möchte, kann seinen Beitrag an die Bank für Sozialwirtschaft: 

 IBAN DE59 1002 0500 0001 1888 00, BIC BFSWDE33BER leisten.