So verbrennen Sie mehr Kalorien und programmieren Ihren Körper auf „Abnehmen“

Die Ergebnisse einer wissenschaftlichen Studie der University von Alberta (Kanada) zeigen, dass jeder Mensch seinen Kalorienverbrauch steigern kann.

Wege, Kalorien zu verbrennen und Gewicht zu reduzieren, gibt es viele. Sucht man jedoch nach einer Lösung, die gesund ist und gleichzeig langfristig Erfolg verspricht, bietet die Diät oder Nahrungsergänzung mit Almased einen wesentlichen Vorteil bei der Selbstoptimierung. Den Körper auf „Abnehmen“ programmieren. Was bisher klang wie ein Märchen, wurde in einer wissenschaftlichen Studie getestet und belegt.

Kanadische Forscher haben herausgefunden, dass Menschen mit einer proteinreichen und niedrig glykämischen Ernährung deutlich mehr Kalorien verbrennen.

Das beeindruckende Ergebnis der Studie:

  • Mit einer auf Almased basierten Ernährung verbrannten die Studienteilnehmer deutlich mehr Kalorien, als die Teilnehmer in der Gruppe ohne Almased. 
  • Dieser erhöhte Kalorienverbrauch konnte sogar in Ruhephasen und während des Schlafens nachgewiesen werden.

Die Studie im Detail

Ein Team aus renommierten Wissenschaftlern der Universität von Alberta in Kanada nutzte ein außergewöhnliches Verfahren: Um die Stoffwechselreaktionen der Studienteilnehmer überprüfen zu können, richteten die Forscher eine besondere Untersuchungskammer ein. Diese war von der Außenwelt völlig isoliert, selbst die Mahlzeiten wurden durch eine Luke mit zwei Türen angereicht. 
Die Testpersonen, Frauen mit Normalgewicht, hielten sich insgesamt zweimal in dieser Kammer auf. Dazwischen lag eine mehrwöchige Pause.
Verglichen wurden die Stoffwechselreaktionen bei einer üblichen westlichen Standard-Kost und einer proteinreichen Ernährung mit wenig Kohlenhydraten und niedrigem glykämischen Index. Letztere basierte auf Almased.  Bei jeder der beiden Ernährungsformen verbrachten die Probandinnen einzeln 32 Stunden in der speziell eingerichteten Stoffwechselkammer:

  • In dieser Kammer wurden nun alle Komponenten des Energiestoffwechsels erfasst: Der 24- Stunden-Energieumsatz, der Ruhe-und Aktivitäts-Energieaufwand, der Schlafstoffwechsel und der Grundumsatz.
  • Als ein weiterer, äußerst wichtiger Stoffwechsel-Indikator wurde der sogenannte Respiratorische Quotient (RQ) der Frauen gemessen. Durch die Bestimmung des RQs kann darauf geschlossen werden, ob der Körper vermehrt Kohlenhydrate, Proteine oder Fett verbrennt. Für eine Gewichtsabnahme ist es wünschenswert, dass der Körper auf die Fettdepots zurückgreift und die Muskelmasse (Proteine) erhalten bleibt.

Die Ergebnisse der Studie

Wie wirkten sich die unterschiedlichen Ernährungsformen auf den Stoffwechsel aus?

Die beeindruckenden Resultate: Die Teilnehmerinnen verbrannten deutlich mehr Kalorien, als sie sich proteinreich und niedrig glykämisch ernährten. Besonders beeindruckend ist, dass dieser erhöhte Kalorienverbrauch auch in Ruhephasen und nachts messbar war. Die Frauen mit der auf Almased basierten Ernährung haben durch den erhöhten Grundumsatz durchgehend mehr Kalorien verbraucht, als die Teilnehmerinnen in der Kontrollgruppe. Die ersten Ergebnisse wurden beim Europäischen Adipositas-Kongress 2018 in Wien präsentiert.

Den Körper auf "Abnehmen" programmieren:

Aus den Ergebnissen der Studie leiten sich klare Empfehlungen zur Ernährung ab. Um mehr Kalorien zu verbrennen und den Stoffwechsel sozusagen auf „Abnehmen“ zu programmieren, sollte man hochwertige Proteine im idealen Nährstoffmix zu sich nehmen. Durch die Ernährung mit Almased ist es möglich, seinem Körper die ausreichende Menge hochwertige, sich ergänzende Proteine zuzuführen und eine ideale Nährstoffversorgung zu erzielen.

Dies ist möglich, da Almased aus sorgfältig ausgewählten Rohstoffen besteht:

  • hochwertiges, proteinreiches Soja 
  • nährstoffreicher, fettarmer Joghurt
  • enzymreicher, flüssiger Honig

Darüber hinaus ist Almased durch das besondere Herstellungsverfahren einzigartig: Das Pulver wird so schonend hergestellt, dass die empfindlichen Honigenzyme lebendig bleiben und die bioaktiven Pflanzenstoffe des Soja und die Joghurtkulturen ihre volle Wirkung entfalten können. Die Rohstoffe verschmelzen und verstärken gegenseitig ihren Nutzen.

Die richtige Eiweiß-Mischung ist entscheidend:

Wer pflanzliche und tierische Proteine im richtigen Verhältnis kombiniert, vereint die Vorteile beider Eiweiß-Gruppen. Die Hälfte bis zwei Drittel der Kombi-Proteine sollten idealerweise aus pflanzlichen Quellen stammen.
In Mehrkomponenten-Proteinen ergänzen sich die Aminosäuren, die biologische Wertigkeit des Kombi-Eiweißes übersteigt die der Einzel-Proteine. Also eine ideale Kombination.

Fazit: Jeder kann mit Almased den Kalorienverbrauch steigern - ein einfacher und intelligenter Weg zu einem gesunden, schlanken Leben.