Ausdauer-Sport

Die Ausdauer zählt neben Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit zu unseren grundlegenden motorischen Fähigkeiten. Ausdauer-Sport steigert die körperliche Fitness, kann in jedem Alter begonnen – und bis ins hohe (gesunde) Alter ausgeübt werden. Effektive Ausdauer-Sportarten sind Joggen, Schwimmen, Fahrradfahren, Wandern oder Nordic Walking.

Ausdauer meint dabei die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Ermüdung bei Belastung sowie seine Regenerationsfähigkeit nach einer Belastung. Im Sport bezeichnet Ausdauer die Fähigkeit, eine bestimmte Leistung wie die Laufgeschwindigkeit möglichst lange aufrechtzuhalten. Je besser die Ausdauer, desto höher die mögliche Belastungsintensität und desto besser die Nutzung der verfügbaren Energie.

Aus medizinischer Sicht hat es sich als sinnvoll erwiesen, sich drei- bis fünfmal pro Woche für etwa eine halbe Stunde ausdauernd zu bewegen.

Zurück