Gesättigte Fettsäure

Gesättigte Fettsäure (GF) zeigen zwischen den Kohlenstoff-Atomen nur Einfachbindungen und sind daher mit Wasserstoff-Atomen gesättigt. Je härter ein Fett ist, desto mehr GF enthält es. Butter etwa enthält viele GF, Sonnenblumenöl nur wenige.

GF stecken vor allem in tierischen Lebensmitteln wie Fleisch, Butter oder Käse, aber auch versteckt in Kuchen, Chips oder Fertiggerichten. Wir müssen sie nicht in großen Mengen mit der Nahrung aufnehmen, da unser Körper sie selbst bilden kann. Nehmen wir zu viele GF zu uns, steigt unser LDL-Cholesterin-Wert ("schlechtes Cholesterin") und steigert so das Herzinfarkt- und Schlaganfall-Risiko.
 

Synonyme: GF
Zurück