Synergie-Effekt

Ein Synergie-Effekt (SE; von griech. „synergismos“ – „Zusammenarbeit“) beschreibt das Zusammenwirken von Lebewesen, Stoffen oder Kräften. Zentral ist dabei die gegenseitige Förderung bzw. der aus der Zusammenarbeit resultierende Nutzen, das über die bloße Addition der einzelnen Eigenschaften hinausgeht. Oder mit Aristoteles: „Ein Stoff ist mehr als die Summe seiner Teile.“

So liegt die musikalische Wirkung eines Orchesters im abgestimmten Zusammenspiel – und nicht im Nebeneinander einzelner Instrumente. In der Wirtschaft bezeichnet ein SE unter anderem eine positive Wirkung durch den Zusammenschluss zweier oder mehrerer Unternehmen. Im Mannschaftssport erzielt nicht ein/e Spieler*in allein ein Tor, sondern in der Regel nur durch die Vor- und Zuarbeit seiner/ihrer Mitspieler*innen.

In der Physiologie finden sich unter anderem SE, wenn Vitamine, Mineralstoffe, Enzyme oder Ähnliches zusammen effektivere Wirkungen zeitigen als die Einzelstoffe es für sich allein tun/täten.
 

Synonyme: SE
Zurück