Direkt zum Inhalt
Mangold-Gratin mit Kürbis-Gnocci
Mangold-Gratin mit Kürbis-Gnocci
Vegetarische Gerichte zum Abnehmen
Mangold-Gratin mit Kürbis-Gnocci
avatar-icon
2

1 Portion enthält ca.:

328 kcal
27 g Eiweiß
17 g  Fett
22 g  Kohlenhydrate
1,8 BE

 

  • Für das Mangold-Gratin

  • 80 g Frühlingszwiebeln

  • 2 Knoblauchzehen

  • 2 cm Ingwerwurzel

  • 1 EL Rapsöl

  • 300 g Mangold

  • 20 g Schalotte

  • 1 EL Butter

  • 3 EL Sojamehl

  • 250 ml Gemüsebrühe

  • 2 El Parmesankäse, gerieben

  • Für die Kürbis-Gnocci

  • 250 g Hokkaido-Kürbis

  • 100 g Kartoffeln

  • 2 kleine Eier

  • Muskat

  • Pfeffer

  • Salz

  • 1

    Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und fein würfeln. Alles in dem Rapsöl glasig dünsten. 

  • 2

    Mangold waschen, putzen, in Streifen schneiden und mit anbraten, bis er etwas Farbe bekommt. Alles in eine gefettete Auflaufform geben. 

  • 3

    Den Backofen auf 200° C (Umluft 180° C) vorheizen. 

  • 4

    Die Schalotte schälen, fein würfeln und in der Butter glasig dünsten. Das Sojamehl unterrühren und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Alles gut verrühren, damit keine Klümpchen entstehen. Den Parmesan unterrühren. Diese Parmesansauce über das Mangoldgemüse geben. Die Auflaufform in den Ofen schieben und bei 180° C ca. 20 Minuten überbacken. 

  • 5

    Für die Gnocchi den Kürbis ausnahmsweise schälen, die Kerne entfernen und in Würfel schneiden. Die Kartoffeln ebenfalls schälen und würfeln. Beides in Salzwasser garen und abkühlen lassen. 

  • 6

    Anschließend durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel geben, mit den anderen Zutaten vermengen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche Rollen formen. Davon ca. 2cm lange Gnocchi abschneiden. 

  • 7

    Diese in sprudelndes Salzwasser geben. Darin 4 Minuten gar ziehen lassen, mit einer Schaumkelle herausheben, abtropfen lassen und mit dem Mangold-Gratin servieren.