Almased bezieht neues Firmengebäude

Die Firma Almased bezieht in diesem Monat die neue Zentrale im Gewerbegebiet Bienenbüttel. Neben einem neuen Verwaltungsgebäude für die 33 Mitarbeiter befindet sich auf dem Gelände auch ein Auslieferungslager mit Platz für 500.000 Dosen Almased.

Almased ist in Bienenbüttel erfunden und groß geworden. In Bienenbüttel möchte das Unternehmen weiter wachsen. Basis hierfür bietet ab sofort ein neues Firmengebäude im Gewerbegebiet Am Klaepenberg. Auf einer Fläche von 12.000 m² befindet sich nun ein zweistöckiges Verwaltungsgebäude sowie ein Auslieferungslager, mit dem Apotheken, wenn sie über das Almased Experten Center bestellen, direkt vom Unternehmen beliefert werden können. Dieses Lager bietet aktuell Platz für 500.000 Dosen Almased.

Vor dem Umzug haben sich die Mitarbeiter des Unternehmens neben den einzelnen Räumlichkeiten im ursprünglichen Wohnhaus der Familie Trouillé auf ein weiteres auf dem Familiengrundstück erbautes Einfamilienhaus sowie mehrere naheliegende Büros verteilt. Im vergangen Jahr hat die Firma Almased zehn neue Mitarbeiter eingestellt und nicht zuletzt dadurch die Pläne für ein gemeinsames Firmengebäude weiter konkretisiert und umgesetzt.

Das Familienunternehmen, welches auch noch heute von Gründer André Trouillé geführt wird, beliefert von Bienenbüttel aus die Märkte Deutschland und Österreich. Die Märkte Schweiz, UK sowie USA und Kanada werden von weiteren Teams in den jeweiligen Ländern betreut.

„Für mich als auch für meine Familie ist es ein großer Schritt das Elternhaus zu verlassen und mit diesem neuen Firmengebäude die Zukunft des Unternehmens einzuläuten. Der heimische Küchentisch wurde aber auch einfach zu eng für die Vielzahl an alten und neuen Mitarbeiter.“ (André Trouillé, CEO)

„Mit der Verwirklichung der Idee, alle Mitarbeiter unter einem Dach in einem neuen Firmengebäude zu vereinen, haben wir einen wichtigen Grundstein für die Zukunft des Unternehmens gelegt, um die einzigartige Erfolgsgeschichte von Almased erfolgreich fortzuschreiben“ (Marc Dieck, CFO)

 

Rückfragen bitte an: presse@almased.de